Wechselkennzeichen für Motorräder

FJR 1300 A (RP13)

WechselkennzeichenLohnt es sich, bei Motorrädern auf das neue Wechselkennzeichen umzusteigen? Darauf gibt es eine einfache und klare Antwort:

Jaein! Es lohnt sich (nicht).

Wechselkennzeichen gibt es nur für eine Ganzjahres-Zulassung.


Beispiel 1:
Du hast zwei Motorräder, die Du beide alleine fährst. Motorrad A kostet Dich 200,- Euro Versicherungsbeitrag, Motorrad B kostet Dich 300,- Euro Versicherungbeitrag. Bei Ummeldung auf ein Wechselkennzeichen könntest Du jetzt pro Motorrad tatsächlich etwas Beitrag sparen. Das lohnt sich auf Dauer sicherlich.


Beispiel 2:
Hast Du Deine Motorräder auf Saison (z.B. 04-10) zugelassen, ist ein Wechselkennzeichen nicht möglich. Du müsstest also auf eine Ganzjahreszulassung wechseln. Das lohnt sich nicht.


Beispiel 3:
Du hast ein Motorrad und einen PKW. In dieser Kombination ist ein Wechselkennzeichen nicht möglich.


Beispiel 4:
Du hast 4, 6, 8 oder mehr Motorräder. Für jeweils 2 Motorräder (also immer paarweise) könntest Du auf Wechselkennzeichen ummelden. Das lohnt sich, wenn alle Motorräder eine Ganzjahreszulassung haben.


Aber Achtung!
In jedem Fall ist eine individuelle Berechnung durchzuführen, um einer möglichen Ersparnis auf den Grund zu gehen.